• www.zahnimplantate-kassel.eu
  • Prophylaxe Vorsorge
  • Ursache und Wirkung
  • Ursache und Wirkung

    Unsere natürliche Mundflora besteht aus Mikroorganismen (u.a. Bakterien). Sie sind an der Entstehung von Zahnbelag beteiligt, entziehen den Speiseresten Substanzen für ihren Stoffwechsel und produzieren Milch- und Essigsäuren, die den Zahnschmelz angreifen. Wenn Sie Zucker essen (Frucht-, Trauben-, Malz- und Rübenzucker in Speisen und Getränken), nimmt die Konzentration der gefährlichen Säuren zu. Ursprünglich hatte es die Natur so eingerichtet, dass die Säuren durch den Speichel verdünnt und weggespült wurden. Durch viele - besonders ernährungsbedingte - Faktoren ist diese »Selbstreinigung« gestört. Zahn- und Zahnfleischerkrankungen sind die Folgen.

    Karies tritt besonders leicht dort auf, wo die Zahnreinigung erschwert ist: in den Fissuren und Grübchen der Kauflächen, zwischen den Zähnen und am Zahnfleischrand. Unter dem klebrigen Zahnbelag (Plaque) lösen die Säuren den harten Zahnschmelz auf.

    Die richtige und regelmäßige häusliche Zahnpflege nach den Anweisungen des zahnärztlichen Prophylaxeteams, eine gesunde Ernährung sowie zweimal jährlich eine professionelle Zahnreinigung, die Fissurenversiegelung und die Anwendung von Fluoriden in der Zahnarztpraxis und zu Hause helfen, Karies und Zahnfleischerkrankungen zu vermeiden.

    Zahnarzt Dr. Uwe Peterseim - Friedrich-Ebert-Straße 94 - 34119 Kassel - Tel. 0561-16777 - Fax 0561-7391915 - praxis (at) peterseim-kassel.de